Defensive Line--> Defensive Tackle (DT), Defensive End (DE)

Die Defensive Tackle`s stellen zusammen mit den Defensive End`s die sogenannte D-Line. Diese stellt sich direkt gegenüber der O-Line auf. Die Tackle`s spielen in der Mitte der Line, die End`s sind die Aussenspieler. Es wird zwischen einer 3-4 oder einer 4-3 Aufstellung unterschieden. 3-4 bedeutet, dass 3 D-Liner und 4 Linebacker aufgestellt sind. Bei einem 4-3 läuft es genau andersherum. In der NFL hält sich die Ausrichtung in etwa die Waage.

 

In einer 3-4 Aufstellung gibt es einen Defensive Tackle, der hier Nose Tackle genannt wird, sowie 2 Defensive Ends.

Bei einer 4-3 Aufstellung stellen sich zwei Defensive Tackles und zwei Defensive Ends auf.

 

Die Aufgaben unterscheiden sich auch hier:

 

Defensive Tackle 4-3: Aufgabe der beiden Defensive Tackle`s ist es, Druck auf die O-Line auszuüben und somit den Quarterback beim Spielaufbau zu stören. Dabei spielen sie meistens gegen die Guard`s und/oder den Center. Bei einem Laufspielzug der Offense ist es ihre Aufgabe, die Mitte dicht zu machen und dem Runningback keinen Platz für einen Lauf zu geben.

 

Defensive Tackle 3-4 (Nose Tackle): Spielt die Line mit nur einem Tackle wird ein besonders schwerer Spieler in die Mitte gestellt. Dies ist der sogenannte Nose-Tackle. Er nimmt es meistens mit 2-3 der O-Liner gleichzeitig auf. Seine Hauptaufgabe ist es, dass durch die Mitte nicht gerannt werden kann. Er geht eher weniger auf Quarterback-Jagd.

 

Defensive End 3-4: Hier sind Spieler gefragt, die kräftig sind, um die Offensive Line Spieler zu beschäftigen. Seine primäre Aufgabe ist es, die Line of Scrimmage zu kontrollieren, damit die beiden Outside-Linebacker den Quarterback jagen können. Es gibt aber auch 3-4 Ends, die den Quarterback selber ebenfalls jagen, z.B. Aaron Donald oder J.J. Watt.

 

Defensive End 4-3: In einer 4-3 Defense sind die Defensive Ends meist schnelle, agile Spieler, die darauf spezialisiert sind, den Quarterback zu jagen. Sie kommen daher meistens in Pass Situationen aufs Feld.

 

Im Idealfall können die D-Liner ihre Kontrahenten überlisten und so zum Quarterback gelangen. Sollten sie diesen zu Boden bringen, während der QB den Ball noch in den Händen hält, gilt dies als "Sack" und führt zu Raumverlust der Offense. Die "Sacks" sind die Währung, in welcher D-Liner gemessen werden.

 

In der NFL sind sowohl die Tackle`s als auch die End`s relativ gross. Selten misst einer weniger als 190cm. Beim Gewicht sieht es schon anders aus.

Defensive Tackle: Ab 130 Kilo

Nose Tackle: Ab 140 Kilo

Defensive End: Zwischen 110 bis 125 Kilo

 

Im Amateurbereich spielen auf den Tackle-Positionen ebenfalls eher die grossen und schweren Spieler. Bei den End`s kommen vor allem kräftige Spieler mit schnellem Antritt zum Einsatz. 

3-4 DE Aaron Donald, Los Angeles Rams, Highlights

4-3 DE Nick Bosa, San Francisco 49ers, Highlights

DT Fletcher Cox, Philadelphia Eagles, Highlights

Aufgaben der D-Line im Video

Homefield

Stadion Langriet

Langrietstrasse 101

8212 Neuhausen am Rheinfall

Trainingsort

Waldplatz Langriet

Langrietstrasse 101

8212 Neuhausen am Rheinfall

 

Trainingszeiten

                  Juniors und Seniors

DI              20:00 - 22:15, (Juniors bis 21:30)

DO             20:00 - 22:15, (Juniors bis 21:30)